window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-26736025-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Restek EPOS plus | Restek | CD-Player | SG-Akustik
Bestell-Hotline: 0721 - 921 273 0 (Mo-Fr 10–19 Uhr. SA 10–16 Uhr)
30 Jahre Hifi-Kompetenz
Gratis Lieferung ab 100 Euro
  • +++
  • Weniger Steuer, mehr Musik
  • +++
  • Wir senken die MwSt aufs Komma genau
  • +++
  • Fragen Sie uns
  • +++
  • Wir erfüllen Ihren HiFi-Traum

Restek EPOS plus

Restek EPOS plus
5.263,87 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Bestellartikel, Lieferzeit 10-14 Werktage

Variante:

  • SW17651
Restek EPOS+  Toplader CD-Player mit D/A Wandler und HDCD. Displayfarbe: Rot,... mehr
Produktinformationen "Restek EPOS plus"

Restek EPOS+ Toplader CD-Player mit D/A Wandler und HDCD. Displayfarbe: Rot, grün oder blau (Bitte bei der Bestellung angeben!).

„CD-Spieler klingen alle gleich gut“ – so vermuteten viele Experten bei der Vorstellung der CD-Technologie im Jahr 1977. Schließlich gehe es ja nur um die Decodierung digitaler Daten. Und Nullen und Einsen seien nun einmal immer und ewig Nullen und Einsen. Was sollte sich da ändern? Fünf Jahre später, als die ersten CD-Spieler dann tatsächlich zu Kaufen waren, waren noch immer viele davon überzeugt, dass sich preisliche Unterschiede zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller eigentlich nur über ein mehr oder weniger aufwendiges Design rechtfertigen ließe.

Dass ein und dieselbe CD, abgespielt auf verschiedenen CD-Laufwerken auch völlig unterschiedlich klingt, weiß heute jedes Kind. Fast alles, was einen CD-Player ausmacht, hat Einfluss auf den Klang: die Laufwerksaufhängung, die Füße des Gehäuses, der Lesekopf, und nicht zuletzt natürlich der Digital-Analog-Wandler, der aus den Nullen und Einsen letztendlich wieder Musik macht.

Letztendlich geht es dem Hörer zurecht immer um die Musik, nicht um die technischen Daten: es gibt ausgezeichnete CD-Spieler unterschiedlicher Hersteller, deren Entwickler völlig unterschiedlichen Philosophien anhängen: die einen bestehen auf Upsampling, also einer Erhöhung der Abtastrate von 44,1 kHz auf das Doppelte oder mehr. Andere scheuen diese Technologie wie der Teufel das Weihwasser, weil sie beim Upsampling einen erhöhten Jitter befürchten.

Wir bei RESTEK halten uns nicht an Glaubensvorgaben, jedenfalls nicht, wenn es um die bestmögliche Reproduktion von Musik geht. Wir messen „was hinten raus kommt“ und wichtiger noch: wir hören einfach gut zu und verbessern in der Entwicklung unsere Produkte so lange bis wir wissen: es geht nicht besser! Jedenfalls nicht mit vergleichbarem Aufwand. Deshalb sind wir davon überzeugt mit dem RESTEK EPOS+ den besten CD-Spieler in seiner Preisklasse entwickelt zu haben. Und viele Hörer und Fachjournalisten stimmen uns in dieser Einschätzung zu.

Dabei geht die Konstruktion des EPOS bis auf das Jahr 2000 zurück – für digitale Endgeräte eine kleine Ewigkeit. Die wesentlichen Design-Merkmale haben wir sogar seit 1987 kaum mehr verändert. Und noch immer sieht der RESTEK EPOS modern aus – klassisch, zeitlos. Und noch immer klingt der EPOS phantastisch, besser denn je. Denn technologisch haben wir unseren CD-Player über die Jahre immer den laufenden Technologieentwicklungen angepasst.

Beim Laufwerk des RESTEK EPOS+ kommt ein reines Audio-Laufwerk zu Einsatz. Wir sind davon überzeugt, dass die häufig eingesetzten Computer- oder DVD-Laufwerke in Audio-Spielern nicht die erste Wahl darstellen. Zum Einsatz kommt im EPOS+ eines der anerkannt besten reinen Audio-Laufwerken: ein Philipps CDM-Pro-2-M. Der Qualitätsstandard wird mit dem bestens beleumundeten OP-Verstärker  OPA 627 von Burr&Brown fortgesetzt.

Je kürzer die Kabel in einer Musikanlage, desto besser. Trotzdem: der RESTEK EPOS+ weist eine Ausgangsimpedanz von relativ niedrigen 50 Ohm auf. Deshalb dürfen die Kabel zwischen CD-Player und (Vor-)Verstärker durchaus auch ein wenig länger sein. Der RESTEK steckt das weg, und zwar nach Wahl des Hörers mit seinen Cinch- oder XLR-Buchsen.

Bei einem Toplader wird die CD oben in das Laufwerk eingelegt, das sich perfekt staub- und lichtgeschützt unter einer Klappe befindet. Dies bedeutet, man benötigt über dem Gerät ein wenig Platz zum Einlegen und Entnehmen der Silberscheiben. Dafür gibt es keine fehleranfälligen Schub- oder Einzugsmechanismen. Was die Langzeitqualität betrifft, ist ein Toplader durch nichts zu toppen

Wie alle Geräte der RESTEK „E-Klasse“ kommt der EPOS mit einem Ein-Aus-Schalter und einem Multifunktionsdrehdrücksteller aus. Die üblichen Funktionen wie Vor- und Rücklauf, Skip, Repeat, zufällige oder normale Wiedergabe lassen sich natürlich auch über die optional lieferbare Fernbedienung steuern. Beim Wandler kann der Hörer selbst über einen 20bit- oder 24bit-Modus entscheiden. Auch das Wandler-Dithering ist in sieben Stufen einstellbar, die Phase ist regelbar.

Selbstverständlich sind wir bei RESTEK bemüht Ihren EPOS+ mit geeigneten Upgrade-Angeboten auch in Zukunft immer auf dem aktuellsten Stand der Technik zu halten. Deshalb ist bei RESTEK auch ein scheinbar schnelllebiges Gut wie ein CD-Spieler ein Gerät, das man bei guter Pflege vererben kann. Deshalb hat CD-Technik bei uns Zukunft.

  • Infrarotsystem fernbedienbar
  • Dimmbares Multifunktionsdisplay
  • Menügesteuerte Ein-Knopf-Bedienung
  • Top-Loader
  • Aufhängung des Laufwerks mittels SCS
  • HDCD-Decoder und Filter
  • Optischer und koaxialer Digitalausgang
  • 2 koaxiale Digitaleingänge / optional optischer und koaxiale Digitaleingang
  • Einstellbare Eingangsempfindlichkeit der Digitaleingänge
  • Symmetrische und asymmetrische Ausgänge
  • Deutsche Fertigung

 

 

YouTube Video
Weiterführende Links zu "Restek EPOS plus"
Filter: HDCD mit 8-fachem Oversampling D/A-Wandler: Zwei 24 Bit Burr-Brown-Parallel-Wandler... mehr
Details "Restek EPOS plus"

  • Filter: HDCD mit 8-fachem Oversampling
  • D/A-Wandler: Zwei 24 Bit Burr-Brown-Parallel-Wandler höchster Selektion
  • Frequenzgang: 0 Hz … 20 kHz ± 0.5dB
  • Klirrfaktor: < 0,005%
  • Nutzsignaldynamik: >102 dB
  • Ausgangspegel: 2 V rms max. bei CD, 4 V rms max. bei HDCD
  • Ausgangsstrom: 70 mA rms max
  • Ausgangsimpedanz: 50 Ohm
  • Eingangs-Sampling-Rate: max 192 kS
  • Geräuschspannungsabstand: >106 dBA
  • Übersprechdämpfung: >103 dB
  • Abmessungen (BxHxT): 483 x 106 x 365 mm
  • Gewicht: ca. 14 kg
  • Displayfarbe: Rot, grün oder blau
  • Ausführungen der Front:
    Acrylglas hochglanzpoliert, Aluminium schwarz, champagner oder silbrig matt gebürstet, Messing verchromt sowie Sonderausführungen auf Anfrage

Angeschaut