Epos

Epos K3

1.990,00 €

Epos K1i

ab 695,00 €

Epos K5

440,00 €

Weitere Artikel von Epos


Informationen zum Unternehmen

Epos wurde als ur-britische Marke bereits 1983 von Robin Marshall gegründet. Neben Wharfedale, Mordaunt Short, Rogers, Kef und B&W, war Epos eine wirklich englische Lautsprecher Manufaktur, die durch ihre teilweise schräg wirkenden Konstruktionen weltbekannt wurde. 1999 übernahm der Inhaber von Creek, nämlich Michael Creek selbst die Firma und brachte diese schnell zu weiterer Verbreitung. Die Idee war klar, Geradlinigkeit und simples aber effektives Design, sollten wie bei den Creek Geräten für musikalische Höchstleistungen sorgen.

 

Im Jahr 2001 kam die Epos M12 auf den Markt, eine etwas größere Kompakt-Box, die, sofern auf einem feisten Metallgestell positioniert, zu echten Höhenflügen fähig war - und das für relativ wenig Geld. Die M-Serie hielt sich fast 10 Jahre auf dem Markt, Epos hatte inzwischen einen riesigen, weltweiten Fan-Kreis erschlossen. Anfang des neuen Jahrtausends folgten neue Modellreihen, die Epic, Elan und Encore-Baureihe. Mit der Encore 50 hatte Epos wieder ein Spitzenmodell am Start, und die technischen Entwicklungen kamen auch den kleineren Modellen wie der Standbox Elan 30 oder sogar der Epic 5 zugute.

 

An der klanglichen Philosophie hat sich nichts geändert, Epos baut nach wie vor hochwertigste, großartige Lautsprecher, die keine Unsummen kosten. Merkmal eines guten Lautsprechers ist unter anderem, dass er mit besserer Elektronik angesteuert, zu immer neuen Höchstleistungen fähig ist, eine Ausnahmeerscheinung, die vor allem Epos immer wieder an Anlagen auftauchen lässt, die ein Mehrfaches des Lautsprechers kosten und fantastisch klingen.



Markenrundgang: << Elac Focal >>